Dürfen wir vorstellen?
Die Zukunft.

Im Jahr 2008 haben sich die Initiatoren des Zweckverbands Breitbandversorgung im Kreis Plön die Frage gestellt, was passieren muss, damit die Bewohner ländlicher Räume in puncto Digitalisierung und Zukunftsfähigkeit nicht abgehängt werden.

 

Mit der Errichtung eines kommunalen Glasfasernetzes wurde ein fortschrittliches Konzept entwickelt, dem bis zur Gründung im Jahr 2014 insgesamt 46 Zweckverbandsgemeinden gefolgt sind. Im Jahr 2020 nahm der Zweckverband drei weitere Gemeinden auf. 

 

Im Jahr 2017 haben sich über 65% aller Haushalte im Verbandsgebiet für einen Glasfaseranschluss entschieden. Seit Fertigstellung des Hauptnetzes Ende 2020 zählen die Mitgliedsgemeinden in puncto Breitbandversorgung zu den fortschrittlichsten Regionen Norddeutschlands.

Das Augenmerk des Zweckverbands richtet sich nunmehr den verbleibenden Ausbaubereichen im Außenbereich - bis Ende 2023 sollen nahezu 100% der Haushalte des Verbandsgebiets mit schnellen Glasfaserleitungen erschlossen werden.